Dentons Berlin

Dentons Europe LLP

Aufgrund der zunehmenden Regelungstiefe des nationalen und europäischen Vergaberechts werden pragmatische Antworten auf Rechtsfragen aus der Praxis immer bedeutender. Aus diesem Grund verfolgt und analysiert unser Vergaberechtsteam aufmerksam die stetige Weiterentwicklung des komplexen Rechtsgebiets auf kommunaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Wir stehen seit Einführung des förmlichen Vergaberechts den Beteiligten als Berater zur Seite und kennen die „Kniffe“ und Fallstricke. Unsere umfassende Expertise und unser Gespür für ergebnisorientierte und innovative Lösungsansätze geben wir an unsere Mandanten weiter.
Zu diesen Mandanten gehören öffentliche Auftraggeber ebenso wie große und mittelständische Unternehmen im In- und Ausland, die wir in allen Phasen eines Vergabeverfahrens beraten. Wir konzeptionieren und begleiten komplexe Beschaffungsvorhaben auf Auftraggeberseite und unterstützen interessierte Unternehmen bei der Erstellung von erfolgreichen Teilnahmeanträgen und Angeboten.

Die Änderung der Vergabeunterlagen erzwingt den Verfahrensausschluss nicht mehr automatisch

Praxisrelevante Entscheidung des Bundesgerichtshof vom 18. Juni 2019

Nationale Sicherheitsinteressen werden auf beiden Seiten des Atlantiks neu definiert

– Mit Auswirkungen auf internationale Wertschöpfungs- und Lieferketten

Wesentliche Änderungen an den Vergabeunterlagen

Was gilt es hierbei zu beachten? 

Dokumentation im Vergabeverfahren

Eine nicht zu unterschätzende Pflicht mit Vorteilen für beide Seiten | Handlungsempfehlungen für die Beschaffungspraxis

Die freiwillige ex-ante-Bekanntmachung

Attraktives Instrument, um Klarheit und Rechtssicherheit zu schaffen