News
© kenary820/Shutterstock.com

Kurz vermeldet

Erstmal digital: Online-Antrag für Briten

Rund um die Modernisierung öffentlicher Verwaltung: An dieser Stelle erhalten Sie kurze Mitteilungen zu aktuellen Ankündigungen, Projekten und Umsetzungen.

Berlin bietet temporäre Aufenthaltserlaubnis

Ob der Brexit Ende März kommt oder nicht – um den britischen Bürgern in jedem Fall ihren Aufenthaltsstatus zu sichern, bietet die Berliner Ausländerbehörde nun online  die Möglichkeit, einen Antrag zu stellen. Denn gewiss werden britische Staatsangehörige künftig für ihren Aufenthalt im Bundesgebiet einen Aufenthaltstitel oder einen anderen Nachweis über ihr Aufenthaltsrecht benötigen, erklärte der Berliner Senatsverwaltung für Inneres.

Wer diese Möglichkeit nutze, könne sich eine Bestätigung der Antragstellung ausdrucken und verfüge damit vorerst über ein rechtmäßiges Dokument, heißt es. Die registrierten Personen sollen dann zu gegebener Zeit zur Prüfung eines Aufenthaltstitels eingeladen werden. Der Service sei kostenfrei und richte sich nur an britische Staatsangehörige, die in Berlin wohnen.

Seit dem Start des Verfahrens Anfang Januar haben sich laut Innensenat schon rund 3.600 der insgesamt 18.000 in Berlin lebenden Briten registriert. Sollte es widererwartend nicht zum Brexit kommen, würden alle Daten umgehend gelöscht, verspricht die Behörde.

Wir erwarten, dass zu vielen Themen unseres Journals bei Ihnen der Wunsch besteht, sich auszutauschen. Daher planen wir eine Kommentarfunktion für unsere registrierten Leser.