mobilesdorf
© evemo UG (haftungsbeschränkt)
SERIE: Kommunale Digitalstrategien

mobilesdorf - die Carsharing-Plattform

eine flexible Alternative zum öffentlichen Personennahverkehr

Bei mobilesdorf handelt es sich um eine seit 2013 bestehende Carsharing-Plattform, die speziell für den ländlichen Raum entwickelt wurde.
Während in Großstädten die Idee des Carsharing bereits verbreitet ist und immer mehr Anhänger findet, existieren kaum entsprechende Angebote auf dem Land. Hier setzt das Projekt an und bietet mit seiner Webanwendung Interessierten die Möglichkeit, Carsharing auch abseits der Ballungsräume anzubieten. So soll eine flexible Alternative zum öffentlichen Personennahverkehr angeboten werden, der in ländlichen Gebieten oft unzureichend ist. Auch kleineren Kommunen oder etwa Vereinen soll so ein Alternativ-Modell vermittelt werden.
mobilesdorf logo
mobilesdorf kombiniert den Bedarf vieler Bewohner ländlicher Gebiete nach flexibler Beförderung mit dem Ziel einer nachhaltigen Mobilität
© evemo UG (haftungsbeschränkt)

mobilesdorf - Die Konzeptidee

Mit dem Buchungsportal mobilesdorf können Nutzerinnen und Nutzer Buchungen vornehmen und bereits bestehende bearbeiten. Die Verfügbarkeit der Fahrzeuge in der Umgebung ist dabei jederzeit einsehbar. Es können beliebig viele Fahrzeuge angelegt werden. Dabei werden Elektrofahrzeuge besonders unterstützt.

Über das Portal kann ein Preismodell hinterlegt werden, das automatische Abrechnungen generiert und an die Benutzer sendet.

Die Software ist flexibel an den jeweiligen Bedarf anpassbar und erweiterbar. Freie Plätze können über eine Mitfahrerzentrale angeboten werden oder es kann nach einem Fahrer gesucht werden, wenn der Fahrzeughalter selbst nicht fahren möchte.

Unter den Nutzern finden sich viele kleine Orte, die den Nachhaltigkeits- und Klimaschutzgedanken unterstützen wollen.

Nutzerinnen und Nutzer aus ganz Deutschland

mobilesdorf kombiniert den Bedarf vieler Bewohner ländlicher Gebiete nach flexibler Beförderung mit dem Ziel einer nachhaltigen Mobilität, die auf Elektro-Autos, möglichst in Verbindung mit regenerativen Energiequellen, setzt.

Das Portal ist einfach zu bedienen und stellt zahlreiche Module zur Verfügung, die an den jeweiligen Bedarf angepasst werden können.Das Portal existiert seit 2013 und erfreut sich steigender Nutzerzahlen. Die Nutzerinnen und Nutzer kommen aus ganz Deutschland.

Die Plattform wurde speziell für den ländlichen Raum entwickelt und lässt sich auf andere Regionen übertragen.

Felix Peters
Felix Peters ist Co-Founder evemo UG (haftungsbeschränkt).
© evemo UG (haftungsbeschränkt)
Lukas Böhm
Gemeinsam mit Felix Peters startet Lukas Böhm die Carsharing-Plattform mobilesdorf unter der Firma evemo UG (haftungsbeschränkt).
© evemo UG (haftungsbeschränkt)

Kontakt

evemo UG (haftungsbeschränkt)

Lammerswiese 11

53945 Blankenheim

Tel. 02697 7117

info@mobilesdorf.de

www.mobilesdorf.de

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Real-Labore mitten in der Stadt

Sabine Meigel: Vieles in Ulm auch auf kleinere Kommunen übertragbar und skalierbar / Interview

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Grün, digital, smart

Das innovative Stadtentwicklungskonzept der Stadt Konstanz

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Kommunale Digitale Agenda

Ein Praxisleitfaden für die Erarbeitung

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Online City Wuppertal

e-Commerce trifft auf stationären Handel

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Zuerst analysieren, dann digital optimieren

Die Bürger-Brille noch stärker aufsetzen: Rhein-Kreis Neuss entwickelt bereits fünfte App selbst

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Über den direkteren Draht in die Kieze

Auch der Berliner Bezirk Lichtenberg kooperiert mit Nachbarschaftsportal / „Öffnung klassischer Öffentlichkeitsarbeit wichtige Entwicklung“

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Digital-lokal – Hannover kommuniziert quartiersbezogen

Viel näher dran als Facebook, Instagram & Co.: Welches Potenzial Nachbarschaftsnetzwerke für Kommunen bieten

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Vermietern die Skepsis nehmen und Wohnraum für Bleibeberechtigte schaffen

"Raumfrei" und das Neusäßer Konzept

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Digitale Agenda Amt Hüttener Berge

Ländliche Kommune erarbeitet die erste digitale Agenda Schleswig-Holsteins

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

CCS Telehealth Ostsachsen (THOS) - das größte Telemedizin-Vorhaben Deutschlands

Ärzte, Krankenhäuser und Patienten in Ostsachsen vernetzen

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

mobilesdorf - die Carsharing-Plattform

eine flexible Alternative zum öffentlichen Personennahverkehr

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

EcoBus - der Bus, der zu Ihnen kommt

Mobilitätskonzept aus dem ländlichen Raum

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Wenn Geschwindigkeit wirklich ankommt

Schweizer Digitalisierung: Kleinere Strukturen, schnellere Ergebnisse / St. Gallens CDO Christian Geiger im Gespräch

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Bern soll mehr werden als nur eine Smart City

Organisation, Struktur, Personal: Konzept sieht weitreichende Neuausrichtung vor / Extra-Budget für Trial-and-Error

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

So einfach wie möglich, so komplex wie nötig

Kein Masterplan: Ulm digitalisiert bottom-up

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Vor und hinter den Coburger Rathaustüren

Die Dinge erst einmal erklären

SERIE: Kommunale Digitalstrategien

Wir drehen den Spieß um

Bad Hersfeld kooperiert mit Logistik-Unternehmen, automatisiert sein Rechnungswesen und macht ernst beim IoT

Wir erwarten, dass zu vielen Themen unseres Journals bei Ihnen der Wunsch besteht, sich auszutauschen. Daher planen wir eine Kommentarfunktion für unsere registrierten Leser.