Registrierung
Panumas Yanuthai/Shutterstock.com

Diane Schöppe

Wegweiser Media & Conferences GmbH, Redakteurin

Diane Schöppe ist studierte Literaturwissenschaftlerin, ausgebildete Redakteurin und Werbetexterin. Nach einer langen freiberuflichen Tätigkeit für Kunden aus Wirtschaft und Verwaltung arbeitete sie einige Zeit in der Pressestelle des Berliner Integrationsbeauftragten. Im Anschluss wechselte sie erneut auf Agenturseite und betreute als Online-Redakteurin die Websites verschiedener Behörden. Bei Wegweiser startete sie als Redakteurin mitten in der Corona-Krise im Mai 2020.

Die Kommune als Lebensort der Demokratie

Das Netzwerktreffen Bürgerhaushalt startete mit vielen Fragen und verschiedenen Sichten auf Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie

Digitales Netzwerktreffen Bürgerhaushalt 2020

Heute, am 24. September 2020, beginnt das zweitägige Netzwerktreffen - zum ersten Mal digital

Schwierige Zeiten für die Öffentliche Beschaffung?

Die erste digitale Beschaffungskonferenz wurde am 17.9.2020 eröffnet. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sprach über die aktuelle Lage.

Weltmeister im eGovernment

Dänemark sichert sich den Spitzenplatz durch Bürgerfreundlichkeit, behördenübergreifende Zusammenarbeit und Investitionsvorhaben

Per App zum mobilen Führerschein

Der elektronische Personalausweis wird nutzerfreundlicher

Arbeitslosengeld II digital beantragen

Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bringen flächendeckende Online-Antragstellung auf den Weg

„Ein Ort für öffentlichen Code“

Open Source Business Alliance und Vitako gründen Initiative zur Sammlung und zum Austausch von Open Source Software für die öffentliche Verwaltung

Rückblick auf die Web-Seminare des Zunkunftskongress365

Sie haben die digitalen Seminare versäumt? Schauen Sie sie jetzt auf wegweiser.tv!

Rekord-Teilnahme beim Zukunftskongress-digital!

Digitalisierungsschub durch die Corona-Krise, Onlinezugangsgesetz, Registermodernisierung und Künstliche Intelligenz - die Themen des Kongresses stoßen auf anhaltendes Interesse.

Blitzumfrage „Auswirkungen der Corona-Pandemie in der Verwaltung“

Die Antworten von 160 kommunalen Behörden liegen vor